Saisonabschluss 2014/15 - Skitag am Goldeck

Bei herrlichem Wetter fand die Skisaison 2014/15 einen gebührenden Abschluss am Goldeck.

Unter Aufsicht der Trainer und Übungsleiter übernahmen die Kinder der Renngruppe das Kommando und waren einen ganzen Vormittag lang Trainer für ihre Eltern und die Dauerskikurskinder. Die Erwachsenen hatten die Möglichkeit mit verschiedenen Technikübungen ihr skifahrerisches Können zu verbessern und erfuhren gleichzeitig, wie anstrengend eine Trainingseinheit sein kann. Besonders erfreulich war es zu sehen, welchen Spaß die Kinder am Skifahren haben.

Nach erbrachter sportlicher "Höchstleistung" fand der Skitag einen kulinarischen Ausklang im Restaurant "Auszeit" in Sachsenburg.


2015-03-31


Skitag am Goldeck
Skitag am Goldeck

Der SV Faaker See stellt den Spittaler Stadtmeister 2015 sowohl im Einzel- als auch Mannschaftsbewerb


Philip Hoffmann dominierte die Spittaler Stadtmeisterschaft 2015. Mit 13 Jahren ist er der bisher jüngste Stadtmeister in Spittal an der Drau.

 

Den Mannschaftsbewerb gewann ebenfalls ein Team vom SV Faaker See. Martin Bauer, Matthias Erlacher, Philip Hoffmann und David Weiss konnten von insgesamt 21 Teams den Mannschaftstitel Spittaler Stadtmeister erreichen. Auf dem sensationellen 7. Rang platzierte sich unser zweites Team, dass sich aus den Kinderläufern Magdalena Erlacher, Florian Hackl, Lucas Rabitsch und Arian Weger zusammensetzte.


Neben Stadtmeister Philip Hoffman konnten noch folgende Läuferinnen und Läufer vom SV Faaker See den Sieg in ihrer Altersklasse einfahren: Johan Pleunis, Magdalena Erlacher und Florian Hackl.

 

Ihr skifahrerisches Können konnten mit hervorragenden Leistungen auch Collin Seiwald, Stefan Grintal,Yannick Seiwald, Selina Brugger, Dominik Grintal, Arian Weger und Franz Gugganig unter Beweis stellen. 

 

Alle Fotos unserer Nachwuchshoffnungen könnt ihr unter dem Menüpunkt Bilder ansehen.

 

2015-03-21

Die erfolgreichen Teilnehmer des SV Faaker See bei den Spittaler Stadtmeisterschaften 2015
Die erfolgreichen Teilnehmer des SV Faaker See bei den Spittaler Stadtmeisterschaften 2015

Landescup-Slalom der Kinder auf der Turrach

 

Heute stand der letzte Landescup-Slalom der Kinder in der Skisaison 2014/15 auf dem Programm. 

 

Bei leichtem Schneefall mussten unsere Kinderläufer Magdalena Erlacher und Florian Hackl einen Slalom mit Boys absolvieren.

 

Magdalena Erlacher konnte sich auch beim letzten Slalombewerb nach dem vierten Rang im ersten Durchgang mit einem guten zweiten Lauf als Dritte noch auf dem Podest platzieren. Florian Hackl erreichte diesmal Platz fünf.


Am kommenden Samstag wird die heurige Skisaison mit dem Riesentorlauf und dem Technikbewerb am Ankogel beendet.

 

2015-03-22

3. Rang für Magdalena Erlacher beim Slalom auf der Turrach
3. Rang für Magdalena Erlacher beim Slalom auf der Turrach

Gemeinsames Training Renngruppe und Dauerskikurs

 

Bei herrlichem Frühlingswetter hatten die Kinder des Dauerskikurses die Gelegenheit mit den Läufern der Renngruppe ein gemeinsames Slalomtraining zu absolvieren. 

 

Aufmerksam beobachteten sie die Trainingsläufe der "Profis" und versuchten in ihren Läufen die gewonnenen Eindrücke umzusetzen.

 

Mit von der Partie waren folgende Dauerskikurskinder: Josef Aschbacher, Selina Brugger, Franz Gugganig, Collin Seiwald und Arian Weger.  (Fotos siehe unter Menüpunkt Bilder)

 

Die Trainer Horst Lattacher und Mario Pirker freuten sich über die rege Teilnahme und laden die Kinder zu den nächsten Trainingseinheiten der Renngruppe herzlich ein. Die Termine sind unter dem Menüpunkt Renngruppe im Terminkalender ersichtlich. Wir ersuchen um vorherige telefonische Anmeldung bei Karla Bauer.

 

2015-03-19

Training am Goldeck
Training am Goldeck

Der SV Faaker See gratuliert Katharina Truppe zu einer erfolgreichen Saison

 

Die abgelaufene Rennsaison war für die ehemalige Läuferin aus der Talenteschmiede des SV Faaker See von Erfolgen und Aufstiegen geprägt.

Auf die guten Resultate bei den FIS-Rennen in der Saison 2013/14 folgte im letzten Frühling der Aufstieg in den ÖSV B-Kader und somit die fixe Einberufung in das Damen Europacup-Team. Damit bereitete sich Katharina mit der Damen-Equipe in Übersee auf den Winter vor. Und schon in den ersten Vorbereitungsrennen in Neuseeland wusste Katharina in den technischen Disziplinen zu überzeugen und heimste gleich im September den ersten Sieg ein.

Auch eine Verletzung im Knie während der Trainings im Herbst auf den Gletschern Österreichs warf die Altfinkensteinerin in ihrer Vorbereitung nicht zurück. So konnte sie gut vorbereitet im Dezember in ihre erste volle Europacup-Saison starten. Gleich den ersten Riesentorlauf in Hemsedal in Norwegen beendete sie mit Rang sieben unter den ersten zehn, im Slalom zwei Tage später klassierte sie sich sogar auf dem tollen fünften Platz. Die gute Form bestätigte sie mit einem neuerlichen Top-Ten-Ergebnis zwei Wochen darauf im Schweizer Zinal. Die wohl größten Erfolge in ihrer bisher noch sehr jungen Karriere folgten dann nach dem Jahreswechsel.

Im Slalom im schweizerischen Melchsee-Frutt gelang ihr der erste Sieg im Europacup! Dabei verwies sie arrivierte Weltcupläuferinnen wie Veronika Velez-Zuzulova (18 Weltcup-Podestplätze),  Taina Barioz und Sara Hector auf die Plätze.

Diese Erfolge wurden schließlich vom ÖSV mit einem Start beim Weltcuprennen in der Flachau belohnt. Im Nachtslalom schnupperte Katharina damit erstmals Weltcupluft und nahm eine Menge an Erfahrung mit.

Im Jänner und Anfang Februar folgten weitere Spitzenplatzierungen im Europacup sowie Siege in FIS-Rennen. Den nächsten Hochpunkt erreichte die Saison mit dem Gewinn der zwei Titel in Slalom und Riesentorlauf bei den Österreichischen Juniorenmeisterschaften in St. Lambrecht.

Auf einen weiteren Weltcup-Einsatz in Maribor und Top-Resultate im Europacup folgte  der Gewinn der Bronzemedaille bei den FIS Juniorenweltmeisterschaften im norwegischen Hafjell. Die Skandinavien-Tour endete für die 19-jährige schließlich mit den Weltcupstarts Nummer drei und vier im schwedischen Are.

Ein Europacupsieg sowie acht weitere Top-Ten-Platzierungen bedeuten insgesamt den dritten Rang in der Europacup-Slalom-Wertung, punktegleich mit der Zweitplatzierten. Damit sicherte sich Katharina einen fixen Startplatz im Slalomweltcup 2015/16.

Der gesamte Verein SV Faaker See gratuliert Katharina Truppe zu den Erfolgen in dieser Saison recht herzlich und wünscht ihr alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg auf dem weiteren Weg nach oben!!!

 

2015-03-17

Große Fortschritte bei den Kindern des Dauerskikurses

 

Die Skisaison 2014/15 neigt sich dem Ende zu und die Kinder des Dauerskikurses können nach bisher 14 Skieinheiten große technische Fortschritte verbuchen. In den einzelnen Einheiten wurden viele technische Skiübungen absolviert. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. 

Einige der Kinder konnten mit ihrem großen Ehrgeiz bereits in die Renngruppe hineinschnuppern und freuen sich bereits auf die kommende Rennsaison.

 

Herzlich gratulieren wir Johan Pleunis, der an allen bisherigen Dauerskikurseinheiten und an einigen Trainingseinheiten der Renngruppe teilgenommen hat.

 

Unser jüngstes Dauerskikurskind Collin Seiwald (5 Jahre alt) hat mit viel Herzblut ebenfalls die ersten Schritte in die Renngruppe gesetzt.

 

Nun freuen sich unsere Dauerskikurskinder auf ihren ersten Renneinsatz bei den Spittaler Stadtmeisterschaften am 21. März 2015.

 

2015-03-17

Dauerskikurs am Goldeck
Dauerskikurs am Goldeck

Kindercup-Riesenslalom am Falkert


Unsere drei Kinderläufer Magdalena Erlacher, Florian Hackl und Hannes Sagmeister standen beim Riesenslalom am Falkert am Start. 

 

Das Rennen war geprägt von starkem Nebel und musste aufgrund der eingeschränkten Sichtverhältnisse bereits nach nur wenigen Läufern im zweiten Durchgang abgebrochen werden. Es wurde somit nur der erste Lauf gewertet. 

Unsere Starter konnten bei diesem Rennen leider nicht überzeugen.

 

Magdalena Erlacher konnte ihre zuletzt ansteigende Form nicht bestätigen und wurde nach einem mäßigen ersten Lauf dritte in der Klasse U 10 weiblich. 

 

Florian Hackl war krankheitsbedingt noch geschwächt und erreichte den 7. Rang in der Klasse U 10 männlich. 

 

Hannes Sagmeister verfehlte ein Top-Ten-Platzierung nur knapp und erzielte Rang 11 in der Klasse U 11 männlich.

 

Beim Slalom auf der Turrach wollen unsere Kinderläufer am kommenden Sonntag wieder um die ersten Plätze mitmischen.

 

2015-03-15

Rang 3 für Magdalena Erlacher beim RSL am Falkert
Rang 3 für Magdalena Erlacher beim RSL am Falkert
Ergebnisliste Kinder RSL Falkert 2150315
20150315_falkert rsl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.6 KB

Philip Hoffmann klopft am Klippitztörl am Podest an

 

Knappe 26 Hundertstelsekunden fehlten Philip Hoffmann beim David-Verderber-Gedenkrennen schlussendlich auf seine dritte Podest-Platzierung in dieser Saison. In einem technisch anspruchsvollen ersten Durchgang konnte Philip seine Stärken ausnutzen und schwang im Ziel als hervorragender Dritter ab. Auch im schneller gesetzten zweiten Durchgang gab Philip wieder alles, konnte aber seine Halbzeitplatzierung gegen die größeren Läufer nicht verteidigen. Mit dem tollen vierten Rang kann man trotzdem mehr als zufrieden sein, die jahrgangsinterne Konkurrenz wurde wieder weit abgehängt.

 

Marvin Fortschegger erwischte, gehandicapt durch einen Gipsarm, einen soliden ersten Lauf. Die Piste am Klippitztörl mit vielen Übergängen bereitete unseren Läufern durch ihre saubere technische Fahrweise keinerlei Probleme. Auch Marvin konnte sich dann im zweiten Lauf nicht mehr verbessern, landete im Endklassement auf dem 11. Rang und sammelt so weiter Punkte in seinem ersten Schülerjahr.

 

Über seine ersten Cup-Punkte freuen darf sich David Weiß, der es auf Platz 13 schaffte.

 

Und auch Natalie Hoffmann schafft es als elftplatzierte in die Punkteränge.

 

Kurzer Nachtrag noch zu den Kärntner Meisterschaften: Philip Hoffmann schaffte es hier in der vom ÖSV ins Leben gerufenen Wertung zum „perfekten Schifahrer“, bestehend aus einem Konditionswettbewerb im Sommer, dem Technikbewerb am Mölltaler Gletscher und dem Riesentorlauf auf der Gerlitzen, auf den tollen dritten Platz!

 

Nun bereitet man sich weiter auf das Saisonfinale am Ankogel mit einem Riesentorlauf und einem Technikbewerb vor.


2015-03-09

Ergebnisliste Schüler RTL 20150307
20150307_RTL Klippitztörl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 702.9 KB

Super Leistungen unserer Schüler-Burschen bei den Kärntner Meisterschaften



Am Wochenende vom 27.02. bis 01.03 gingen für die Schüler die alljährlichen Kärntner Meisterschaften im Rahmen des Raffeisen-Fischer-Arthrobene Alpinlandescups auf der Gerlitzen über die Bühne. Dabei überzeugten vor allem die beiden Jungs Philip Hoffmann und Marvin Fortschegger mit tollen Leistungen und erzielten gute Platzierungen.

Gestartet wurde das Wochenende mit zwei Super-G Rennen am Freitag, wobei der erste zur Wertung der Kärntner Meisterschaften zählte. In einem sehr schnell gesetzten Lauf mit vielen unübersichtlichen Übergängen auf der unteren Sektion der Klösterle-Talabfahrt konnte Philip Hoffmann gleich mit einem guten Lauf das erste Rennen auf Platz zehn beenden. Mit mehr Mut zum Risiko war er im zweiten Super-G noch deutlich schneller unterwegs, ein Fehler vor dem Flachstück verhinderte jedoch eine bessere Platzierung als ein neuerlicher zehnter Rang.

Nach zwei einwandfreien Riesentorlauf-Durchgängen landete Philip am Samstag auf dem starken sechsten Platz, in seinem Jahrgang 2002 lag er als schnellster deutlich vor seiner Konkurrenz.

Den abschließenden anspruchsvollen Slalom beendete Philip erneut unter den Top-Ten auf Rang 10.

In der Kombinationswertung, zusammengesetzt aus einem Super-G, dem Riesentorlauf und dem Slalom, belegte Philip schlussendlich den hervorragenden fünften Platz, was seine Konstanz an diesem Wochenende bestätigte.

Ebenfalls drei konstante Rennen lieferte Marvin Fortschegger an diesem intensiven Rennwochenende ab. Im ersten Super-G noch auf Rang 15, beendete er den zweiten mit nur 0,02 Sekunden Rückstand hinter den Punkterängen.

Im sehr langen Riesentorlauf mit über 1:10 Minute Laufzeit kam Marvin so richtig in Fahrt und landete nach zwei beherzten Fahrten zum ersten Mal in seiner Schüler-Karriere unter den Top-Ten.

Im Slalom am Sonntag bestätigte Marvin seine aufsteigende Form und sammelte als jüngerer Jahrgang mit Rang 13 erneut Cup-Punkte an diesem Wochenende.

Insgesamt klassierte sich Marvin in der Kombinationswertung auf dem tollen 11. Platz, was zugleich Rang vier im Jahrgang 2002 bedeutet.

Gratulation an dieser Stelle noch einmal zu den tollen Leistungen. Diese gilt es nun beim nächsten Riesentorlauf am Klippitzthörl zu bestätigen.


2015-03-01

Philip Hoffmann und Marvin Fortschegger bei den Landesmeisterschaften auf der Gerlitzen
Philip Hoffmann und Marvin Fortschegger bei den Landesmeisterschaften auf der Gerlitzen
Ergebnis Schüler Kombination Gerlitzen
20150301_Kombination Gerlitzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.8 KB
Ergebnis Schüler RSL Gerlitzen
20150228_RSL Gerlitzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.0 KB
Ergebnis Schüler SL Gerlitzen
20150301_SL Gerlitzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.2 KB
Ergebnisliste Schüler Super G 1 Gerlitzen
20150227_SG1 Gerlitzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.0 KB
Ergebnisliste Schüler Super G 2 Gerlitzen
20150227_SG2 Gerlitzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.2 KB

Slalomsieg auf der Petzen für Magdalena Erlacher


Nach dem Riesentorlaufsieg am vergangenen Wochenende konnte Magdalena Erlacher den heutigen Slalom auf der Petzen in der Klasse U 10 weiblich ebenfalls für sich entscheiden. 

Der anspruchsvolle Slalom wurde bei schwierigen Bedingungen ausgetragen. Schneefall und schlechte Sicht verlangten den Kindern alles ab. Florian Hackl erreichte bei den Kindern U 10 männlich den ausgezeichnete 4. Rang.

Bei den Kinder U 11 männlich war Hannes Sagmeister am Start und fuhr sein erstes Slalomrennen mit Kippstangen. Nach zwei durchschnittlichen Läufen konnte er immerhin Rang fünf erreichen.


2015-02-22


Magdalena Erlacher siegt beim Slalom auf der Petzen
Magdalena Erlacher siegt beim Slalom auf der Petzen
Ergebnisliste Kinder Slalom Petzen
20150222_petzen sl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.3 KB

Zwei mal Super-G auf der Hochrindl und Slalom am Hrastlift

 

Die Schülerläufer Philip Hoffmann, Marvin Fortschegger und Martin Bauer absolvierten am 12. Februar zwei Super-G auf der Hochrindl und am 14. Februar einen Slalom am Hrastlift. 

 

Philip erreichte beim zweiten Super-G als bester Läufer des Jahrgangs 2002 den 8. Rang. Beim Slalom am Hrastlift konnte wieder den 8. Rang erzielen und war abermals bester Läufer seines Jahrgangs.


Martin Bauer und Marvin Fortschegger konnten sich jeweils im Mittelfeld klassieren.


2015-02-13

 

Ergebnisliste Hrastlift Slalom
20150214_Ergebnisliste Hrastlift SL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.0 KB
Ergebnisliste Hochrindl SG 1
20150212_hochrindl_SG1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 528.7 KB
Ergebnisliste Hochrindl SG 2
20150212_hochrindl_SG2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 527.8 KB

Top-Ten Platzierung für Philip Hoffmann in Weißbriach 


Mit zwei souveränen Läufen gelang unserem Kaderläufer Philip Hoffmann eine weitere gute Platzierung in seiner ersten Schülersaison. Auf einem technisch einfachen Riesentorlaufkurs mit weitem Torabstand, der den jüngsten Läufern des Ländercups nicht unbedingt entgegen kam, konnte er sich auf dem achten Rang platzieren. Im Jahrgang 2002 bedeutete dies der gute zweite Platz. 

Seine gute Form im Riesentorlauf bestätigte Philip am Vortag beim LSVK-Skitag auf der Petzen. Aufgrund zu starkem Wind wurde das Rennen jedoch abgebrochen, Philip lag bis dorthin auf dem starken sechsten Platz, an dem sich auch nichts mehr geändert hätte. 

Über seine ersten Punkte in einem Landescup-Rennen freuen darf sich Aufsteiger Marvin Fortschegger. Nach zwei konstanten Durchgängen landete er auf dem 15. Platz und wurde somit starker vierter im Jahrgang 2002. 

Spannend geht es bei den Schülern am nächsten Wochenende weiter, von Freitag bis Sonntag wird bei den Kärntner Meisterschaften auf der Gerlitzen um Medaillen gekämpft.


2015-02-22

Ergebnisliste RTL Weißbach Schüler
20150122_Ergebnisliste RTL Weißbriach Re
Adobe Acrobat Dokument 279.6 KB

Erster Saisonsieg für Magdalena Erlacher


Bei anspruchsvollen Bedingungen fand heute der Riesentorlauf auf der Emberger Alm statt. 


Nachdem Magdalena Erlacher nach einem "verschlafenen" ersten Durchgang noch auf Rang zwei lag, konnte sie mit einem sehr guten zweiten Lauf ihren ersten Saisonsieg in der Klasse U 10 weiblich erringen und lag schlussendlich 19 Hunderstel vor ihrer ersten Verfolgerin. 


Florian Hackl erzielte in der Klasse U 10 männlich mit zwei gleichmäßigen Läufen den guten fünften Rang.


Hannes Sagmeister musste sich in der Klasse U 11 männlich mit Rang 13 begnügen. 


2015-02-15


Magdalena Erlacher mit den Gruppenbesten auf der Emberger Alm
Magdalena Erlacher mit den Gruppenbesten auf der Emberger Alm
Ergebnisliste RSL Emberger Alm
20150215 embergeralm rsl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 601.7 KB

Wieder Podestplatz für Magdalena Erlacher beim Nacht-Parallelslalom


Beim Nachtparallelslalom am Hrastlift in Feistritz/Gail konnte sich Magdalena Erlacher erneut über den zweiten Rang in der Klasse U10 weiblich freuen.

Florian Hackl holte sich den ausgezeichneten 5. Rang in Klasse U10 männlich. 

Hannes Sagmeister klassierte sich in der Klasse U11 männlich mit dem 11. Rang im Mittelfeld.

Am Sonntag geht es mit dem Riesentorlauf auf der Emberger Alm weiter.


2015-02-14

Magdalena Erlacher 2. Rang beim PSL am Hrastlift
Magdalena Erlacher 2. Rang beim PSL am Hrastlift
Ergebnisliste PSL Hrastlift
20120213_Ergebnis PSL_Ki_Hrast.pdf
Adobe Acrobat Dokument 242.1 KB

Schülercup-Slalom Weißbriach

 

Philip Hoffmann erreichte beim Slalom in Weißbriach den 10. Rang in der Klasse Schüler U13/14.


Ergebnisliste Slalom Schüler Weißbriach
20150215_Ergebnisliste Weißbriach SL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 238.3 KB

Zwei Podestplätze beim NÖM Kids Cup am Klippitztörl


Bei ausgezeichneten Wetter- und Pistenverhältnissen konnten unsere Kinderläufer beim zum Kindercup-Landescup zählenden Minicrosswettbewerb auf dem Klippitztörl überzeugen. 


Auf dem selektiven Kurs zeigten die Kinder des SV Faaker See ihr technisches Können und erzielten zwei Podestplätze.


Magdalena Erlacher erreichte mit zwei ausgezeichneten Läufen den zweiten Rang in der Klasse U 10 weiblich. Florian Hackl erzielte mit Rang 3 in der Klasse U 10 männlich seinen ersten Podestplatz in dieser Saison.


Hannes Sagmeister platzierte sich mit Rang 13 im Mittelfeld der Klasse U 11 männlich.


2015-02-08

Florian Hackl, 3. Rang beim NÖM Kids Cup
Florian Hackl, 3. Rang beim NÖM Kids Cup
Magdalena Erlacher, 2. Rang beim NÖM Kids Cup
Magdalena Erlacher, 2. Rang beim NÖM Kids Cup
Ergebnisliste Kinder Minicross Klippitztörl
20150207_Ergebnisliste Klippitztörl MC.p
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

Podestplatz von Magdalena Erlacher beim Slalom am Hrastlift

 

Bei traumhaften Bedingungen fand der gestrigeSlalom am Hrastlift statt. Wie bereits letzte Woche am Weissensee wurde das Rennen im ersten Durchgang mit langen Stangen und Torflaggen und der zweite Durchgang mit SL-Boys ausgetragen. 

 

Magdalena Erlacher fuhr in der Klasse U10 weiblich mit zwei konstanten Läufen auf den 2. Rang und konnte damit in dieser Saison bereits das zweite Mal einen Podestplatz erzielen. 

 

Florian Hackl wurde im zweiten Durchgang nach einen sehr guten ersten Lauf disqualifiziert.

 

Hannes Sagmeister fiel nach einem Sturz im 2. Lauf auf Rang 11 zurück.

 

2015-02-01

Magdalena Erlacher 2. Rang beim Slalom am Hrastlift
Magdalena Erlacher 2. Rang beim Slalom am Hrastlift
Ergebnisliste Kinder SL Hrastlift
20150131_hrastlift_sl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.9 KB

Kinderlandescup-Slalom am Weissensee


Der heutige Slalom am Weissensee wurde in zwei Durchgängen gefahren, der erste Durchgang wurde mit langen Stangen und Torflaggen, der zweite Durchgang mit SL-Boys. 

 

Bei den Kindern U10 weiblich konnte Magdalena Erlacher nach dem 5. Rang im ersten Lauf mit der drittbesten Zeit im zweiten Durchgang den 4. Gesamtrang erzielen. Auf die Podestplätze fehlten ihr 0,44 Sekunden.

 

In der Klasse U10 männlich fiel Florian Hackl im ersten Durchgang aus.

 

Hannes Sagmeister konnte sich in der Klasse U 11 männlich mit einem guten zweiten Lauf noch auf Rang 12 verbessern.

 

2015-01-25

 

Ergebnisliste Kinder SL Weissensee
20150125_weissensee sl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.4 KB

Schülerlandescuprennen auf der Simonhöhe und auf der Turrach

 

Die Simonhöhe war am Samstag Austragungsort des Schüler-Landescups im Parallel-Riesentorlauf. Jeder Rennläufer musste den Kurs zweimal bewältigen.

 

Philip Hoffmann konnte als bester Schülerläufer des SV Faaker See in der Klasse U13/14 männlich den 11. Rang erreichen. Martin Bauer erreichte Rang 23, David Weiss Rang 31.


Nathalie Hoffmann startete in der Klasse U15/16 weiblich und platzierte sich auf dem 14. Rang.

 

Am Sonntag fand der Slalom auf der Turrach statt. Am Start standen Philip Hoffmann und Martin Bauer. Sie konnten sich mit Rang 13 und Rang 19 im Mittelfeld einreihen.

 

2015-01-25

Ergebnisliste Schüler Parallel-RTL Simonhöhe
201501214_Ergebnisliste Simonhöhe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 729.3 KB
Ergebnisliste Schüler Slalom Turrach
20150125_Ergebnisliste Turrach SL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.5 KB

Zweiter Platz für Magdalena Erlacher am Goldeck!

 

Für einen weiteren Podestplatz an diesem Wochenende sorgte heute Magdalena Erlacher. Beim Kinderlandescup-Riesentorlauf am Goldeck nutzte sie ihre Hangkenntnisse am anspruchsvollen Bärenbiss aus und schaffte es mit einer technisch sauberen Fahrt auf Rang zwei in der Kategorie Kinder U10-weiblich. Im anschließenden Technikbewerb, bestehend aus einem Rhythmuswechsel von Kurzschwüngen auf lange Radien, konnte sie die Bewerter überzeugen und erhielt die zweithöchste Punktezahl in ihrer Altersklasse.

 

Warten auf seinen ersten Stockerlplatz in dieser Saison heißt es leider noch für Florian Hackl. Mit guten Chancen auf einen Top-3-Rang konnte er krankheitsbedingt nicht an den Start gehen.

Hannes Sagmeister schaffte es in der Kategorie U-11 männlich erneut in die Punkteränge.

 

Der nächste Kindercup-Bewerb geht am nächsten Sonntag mit dem ersten Saisonslalom im Schigebiet am Weißensee über die Bühne.

Rang 2 für Magdalena Erlacher
Rang 2 für Magdalena Erlacher
Ergebnisliste Kinder RSL Goldeck
20150118_goldeck_rsl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 291.5 KB
Ergebnisliste Kinder Technik Goldeck
20150118_goldeck_technik.pdf
Adobe Acrobat Dokument 230.5 KB

Podestplatz für Philip Hoffmann beim Riesentorlauf am Katschberg!

 

Steil, eng, drehend – Eigenschaften von Hang und Kurssetzung die unserem Talent Philip Hoffmann mehr als entgegen kommen. Anfangs noch mit Schwierigkeiten den Rhythmus zu finden, drehte er im zweiten Streckenabschnitt richtig auf und schwang im Ziel mit der drittbesten Laufzeit ab. Damit schaffte er es zum bereits zweiten Mal in der noch jungen Saison aufs Podest, war erneut der schnellste im jüngeren Jahrgang.

 

Aufgrund von starkem Wind am Gipfel des Tschanecks wurde der erste Durchgang auf leicht verkürzter Strecke gestartet. Nach stark einsetzendem Schneefall und damit verbundenen schlechten Sichtverhältnissen konnte der zweite Lauf nicht mehr gestartet werden. Rennleitung, Landesverband und Vereinstrainer entschieden gemeinsam auf einen Rennabbruch, um die Sicherheit der Läufer zu gewähren und unfaire Bedingungen zu vermeiden. Somit wurde nur ein Durchgang gewertet, wodurch sich unsere weiteren Schülerläufer leider nicht mehr in ihren Rängen verbessern konnten.

 

Marvin Fortschegger verpasste nach einer guten Fahrt im oberen Bereich der Strecke neuerdings nur knapp die Punkteränge, landete 0,35 Sekunden dahinter auf Rang 18.

Martin Bauer konnte seine aufsteigende Form aus den Trainings und dem freien Schi fahren erneut nicht ins Rennen umsetzen, schaffte es wie David Weiß nicht in die mittleren Ränge.

Natalie Hoffmann erreichte in der Kategorie Schüler U-16 weiblich Platz 12.

 

Morgen findet für die Kinder das „Heimrennen“ mit einem Riesentorlauf am Goldeck statt, die Schüler starten am nächsten Samstag wieder beim Parallelriesentorlauf auf der Simonhöhe und  am Sonntag beim verschobenen Slalom in Weißbriach.

 

2005-01-17

Podestplatz für Philip Hoffmann
Podestplatz für Philip Hoffmann



Ergebnisliste Schüler Riesenslalom Klatschberg
20150117_Riesenslalom Katschberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 322.6 KB

 

Dauerskikurs am Goldeck

 

Auch heuer findet ein Dauerskikurs am Goldeck statt. Der Starttermin hängt von den Schneeverhältnissen ab und wird noch gesondert bekanntgegeben. 

Nähere Informationen bitte aus dem beiliegenden Dokument entnehmen.

Wir freuen uns wieder auf eine zahlreiche Teilnahme!

 

2014-12-08

Flyer Dauerskikurs 2014:15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 498.2 KB

Erstes Kinderlandescuprennen auf der Gerlitzen


Auf der Gerlitzen wurde mit dem Riesentorlauf auf der Speedstrecke das erste Landescuprennen der Kinder ausgetragen. 

Florian Hackl bestätigte mit zwei sehr guten Läufen seine Trainingsleistungen  und erreichte in der Klasse Kinder U10 den 4. Rang.

Magdalena Erlacher konnte noch nicht an die Leistungen der letzten beiden Saisonen anschließen und erzielte in der Klasse Kinder U10 weiblich den 5. Rang. 

Hannes Sagmeister landete in der Klasse Kinder U11 männlich mit Rang 17 im Mittelfeld.


2005-01-06 


Ergebnisliste Kinder Riesenslalom Gerlitzen
Ergebnisliste Kelag-Fischer-Uniqa-Kinder
Adobe Acrobat Dokument 92.7 KB

Schüler-Riesenslalom auf der Gerlitzen

 

Heute fand der erste Riesenslalom der Schüler auf der Gerlitzen statt. 

Unsere Rennläufer konnten leider keine Top-Ten-Platzierungen erreichen. 

Das beste Ergebnis unserer Läufer erzielte Philip Hoffmann als Zwölfter in der Klasse Schüler U13/14 männlich.

 

2005-01-06 

 

Ergebnisliste Schüler Riesenslalom Gerlitzen
20150106_Riesenslalom Gerlitzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.8 KB

Schülercupslalom am Nassfeld

 

Beim heutigen Slalom am Nassfeld konnten unsere Schülerläufer die guten Ergebnisse des letzten Slaloms auf der Gerlitzen nicht bestätigen.

 

Philip Hoffmann erreichte als drittbester Läufer des Jahrgangs 2002 den 11. Gesamtrang.  

 

Martin Bauer landete mit Rang 16 einen Platz hinter den Punkterängen, Marvin Fortschegger erzielte den 20. Rang.

 

Am Dreikönigstag starten die Schülerläufer mit dem Riesenvorlauf auf der Gerlitzen beim nächsten Schüler-Landescuprennen.

 

2015-01-04

Ergebnisliste Slalom Schüler Nassfeld
20150104_Slalom Nassfeld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.2 KB

Gute Ergebnisse beim Slalomauftakt auf der Gerlitzen

 

Das letzte Rennen im Kalenderjahr 2014 bildete der erste Slalom der noch jungen Rennsaison auf der Gerlitzen. Unsere Schülerläufer trotzten dabei den winterlichen Minustemperaturen gepaart mit Wind und erzielten durchwegs gute Leistungen.

 

Philip Hoffmann erreichte in seinem ersten Schülerslalom den starken 5. Platz. Seinen vierten Rang nach dem ersten Durchgang konnte er um knappe 0,07 Sekunden nicht halten, blieb er aber in seinem Jahrgang 2002 weit vor seiner Konkurrenz.

 

Ebenfalls in sein erstes Rennen mit langen Kippstangen startete Marvin Fortschegger. Er landete mit Rang 16 nur einen Platz hinter den Punkterängen, darf mit seinem vierten Platz im Jahrgang 2002 aber durchaus zufrieden sein.

 

Martin Bauer fuhr mit Rang 14 zwei souveräne Punkte in der Cup-Wertung ein.

 

Mit dem Selbstvertrauen aus zwei Durchgängen mit Zielankunft und weiterem Trainingseifer blicken wir zuversichtlich auf die nächsten Schülercup-Rennen am 04. und 06. Jänner am Nassfeld.

 

2014-12-30

Ergebnisliste Slalom Schüler Gerlitzen
20141230_Slalom Gerlitzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.8 KB

Trainingslager St. Jakob / Defereggental

 

Auch dieses Jahr schlug die Renngruppe des SV Faaker See schon nahezu traditionell am Wochenende vor den Weihnachtsfeiertagen ihr Zelt in St. Jakob im Defereggental auf. Während man im Großteil der Kärntner Schigebiete noch auf Schnee und Kälte hofft, fand man in Osttirol auf knapp 2.500 Metern Seehöhe kompakte Pistenverhältnisse vor. Das viertägige Trainingslager konnte somit auch dank des hervorragenden Wetters optimal für den Einstieg in das Stangentraining genutzt werden. Mit Slalom, Riesentorlauf und Super-G wurden alle Disziplinen ausgiebig trainiert, wobei eine Steigerung von Lauf zu Lauf deutlich erkennbar war.

 

Für die ersten Rennen am 30. Dezember und Anfang Jänner bereiten wir uns nun mit eintägigen Trainings am Mölltaler Gletscher weiter vor.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle auch Familie Unterkircher, in deren Hotel Gasthof Edelweiß in St. Jakob im Defereggental wir wieder bestens untergebracht waren.

 

2014-12-25

 

Martin Bauer, Philip Hoffmann, Marvin Fortschegger (Trainingslager Defereggental)

Trainingslager Defereggental 2014 - weitere Fotos unter Menüpunkt Bilder
Trainingslager Defereggental 2014 - weitere Fotos unter Menüpunkt Bilder

 

 

Sieg zum Saisonauftakt für Philip Hoffmann!

 

Viel besser hätte das erste Kräftemessen der Saison im Kärntner Landescup für unseren Schülerläufer Philip Hoffmann kaum laufen können. Beim Technikbewerb am Mölltaler Gletscher sicherte sich der U13-Läufer mit einer tadellosen Geländefahrt den Sieg. Die erste Prüfungsfahrt, einem Rhythmuswechsel von langen auf kurze Radien, absolvierte er noch unter seinem technischen Potenzial. Doch mit einer blitzsauberen Fahrt im freien Gelände spielte er seine Beweglichkeit aus und überzeugte die Bewerter. Schlussendlich erlangte er für seine Geländefahrt die höchste Punktezahl aller männlichen Teilnehmer und gewann damit seine Altersklasse.

Marvin Fortschegger klassierte sich mit einer soliden Fahrt beim Rhythmuswechsel im Mittelfeld. Ihre technische Stärke können die beiden sowie die weiteren Schülerläufer in einem Monat beim ersten Saisonslalom auf der Gerlitzen bestätigen.

 

2014-11-30

Ergebnisse Technikbewerb Mölltaler Gletscher
20141130_Technik Mölltaler Gletscher.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.8 KB
Philip Hoffmann
Philip Hoffmann
Marvin Fortschegger
Marvin Fortschegger

Gletschertraining

 

Bei ausgezeichneten Wetter- und Schneeverhältnissen konnten seit Anfang November bereits mehrere Trainingseinheiten am Mölltaler Gletscher durchgeführt werden.

 

Die Kinder- und Schülerläufer werden von den Trainern Horst Lattacher,  Mario Pirker und der Trainerin Kerstin Lattacher auf die bevorstehende Saison bestens vorbereitet. 

 

Am Programm standen Technikübungen mit dem Slalom- und Riesentorlaufski.

  

2014-11-30

 

Kletterkurs

 

Vom 28. bis zum 31. Juli 2014 hatten die Kinder des SV Faaker See die Möglichkeit einen Einsteiger-Kletterkurs zu absolvieren. Insgesamt nahmen neun Kinder daran teil.

Kletterprofi Franz Karger vermittelte den Kindern mit viel Geduld und Gespür die Grundkenntnisse des Kletterns. Der für Donnerstag geplante Outdoor-Termin viel buchstäblich ins Wasser. Das Ersatzprogramm in der Kletterhalle wurde von den Kinder trotzdem mit großer Begeisterung wahrgenommen. 

Auf Wunsch der Kinder und der Eltern wollen wir einen zusätzlichen Outdoortermin für die Kletterbegeisteren organisieren.

 

2014-08-02

 

 

Kletterkurs in Mühldorf
Kletterkurs in Mühldorf